Digitale Infrastruktur

Mehr Vernetzung mehr Bandbreite – Ultra-Broadband Forum

Huawei im Dialog - Ultra-Broadband Forum

Manchmal braucht es eine gemeinsame kommunikative Plattform, um Themen voranzutreiben. Deshalb hat sich auch dieses Jahr das Ultra-Broadband Forum unter dem Motto „UBB 2020, Towards A Better Connected World“ getroffen.

Die Agenda für 2020 sieht neben einer Breitband-Netzentwicklung auch Innovationen im Bereich Video und Cloud vor. Mit über 600 Vertretern aus der Industrie, Technologieexperten, Meinungsführern und Partnern ist das Forum personell sehr vielversprechend besetzt. Sie haben sich zum Ziel gesetzt, sich zu Trends in der Ultra-Breitbandbranche, aber auch zu neuen Geschäftsmöglichkeiten für Telekommunikationsunternehmen auszutauschen.

Bedarf an Ultra-Broadband Netzen wächst stetig

Derzeit existierten weltweit etwa 350 Gigabit-Netzwerkprojekte. In Anbetracht der zukünftigen intelligenten Entwicklung verwundert dies nicht. Neue und innovative Kommunikationslösungen werden die Verfügbarkeit von Gigabit-Netzwerken erforderlich machen. Dabei gilt das Ultrabreitbandnetzwerk als Grundpfeiler der Digitalisierung von Unternehmen und Prozessen und ist das Zukunftsthema schlechthin.

Die Anwendungsgebiete für Ultrabreitband sind sehr vielschichtig. Sie reichen von Health Care, Bildung, Beschäftigung und Verkehr bis hin zu Landwirtschaft, Handel sowie staatlichen Dienstleistungen. Diese Bereiche sollen und werden das Wachstum der globalen Wirtschaft vorantreiben, davon ist auch Houlin Zhao, Co-Vice Chair der Broadband Commission und Generalsekretär der ITU überzeugt. Breitbandnetzwerke werden im 21. Jahrhundert die Basis für infrastrukturelle Themen wie Straßen, Bahnen, Wasser- und Energieversorgung sein. Bereits jetzt wächst der Bedarf an schnellen Datenleitungen stetig, sind doch immer mehr Firmen und Privatpersonen an Cloud-Lösungen und Dienstleistungen aus und an der Cloud interessiert.

Als eines der führenden Telekommunikationsunternehmen treibt Huawei die Entwicklung der zugrundeliegenden Ultrabreitbandtechnologie aktiv voran. Vor allem ressourcenintensive Videodienstleistungen werden zukünftig eine der wichtigsten Geschäftsmöglichkeiten für Telekommunikationsunternehmen sein. Hier müssen sich Unternehmen frühzeitig gut positionieren, um strategisch wettbewerbsfähig zu bleiben.

Die Digitale Transformation von Unternehmen ist gleichfalls eine Chance für Telekommunikationsunternehmen, sofern sie ihre Positionierung im B2B und B2C Bereich und im IoT-Markt auf den Prüfstein stellen und optimieren.  Integrierte IKT-Dienste werden zukünftig verstärkt von den Unternehmen nachgefragt werden, wobei Cloud-Services und Cloud-Computing große Rollen spielen. Die hohe Dynamik im Markt macht es erforderlich, Informationen stetig zu vernetzen und zu analysieren. Das funktioniert nur mit einer entsprechenden Netzwerk-Infrastruktur.

Huawei baut Glasfasernetze in Afrika aus

Huawei ist Hauptinitiator der Ultra-Broadband Forums und strebt mit allen Beteiligten ein weltweites solides und nachhaltiges Ökosystem in der Ultra-Breitband-Industrie an. Dazu geht das Unternehmen mit gutem Beispiel voran. Der Nachhaltigkeitsbericht 2015 offenbart die Erfolge dieser Bemühungen:

Es wurden mehr als 50 Prozent der Funkbasisstationen und mehr als 70 Prozent der LTE-Netzwerke in Afrika errichtet. Es wurden dort zudem mindestens 50.000 Kilometer Glasfaserkabel verlegt, mit dem Ziel, den Kontinent besser digital zu vernetzen

Netzwerkzugang für mehr als 50.000 äthiopische Studenten in 64 Schulen, um effizienter lernen zu können und Ausbildungsmöglichkeiten zu transformieren

Weiterer Ausbau von Huaweis Programm „Seeds for the Future“ in 67 Ländern und Regionen, es wurden mehr als 15.000 zukünftige IKT-Talente ausgebildet

Es wurde zuverlässige Kommunikation für mehr als drei Milliarden Menschen weltweit sichergestellt und Netzwerkstabilität während mehr als 130 Großereignissen und Naturkatastrophen gewährleistet

Verleihung des „Transparency Awards“ für Cybersicherheit vom Bürgermeister aus Hannover und drei weiteren Gemeinden aus Niedersachsen sowie des Preises für zehn Jahre Exzellenz in der Informationssicherheit von den International Computer Security Association Labs

Integrierte Kommunikationstechnologien werden nicht nur auf die wirtschaftliche, sondern auch auf die gesellschaftliche und klimatische Zukunft unseres Planeten entscheidenden Einfluss haben.