Pressemeldung

Thüringens Wirtschaftsminister Tiefensee besucht Huawei-Zentrale in Shenzhen mit großer Wirtschaftsdelegation

Shenzhen Der Wirtschafts- und Wissenschaftsminister des Landes Thüringen, Wolfgang Tiefensee, hat am Donnerstag zusammen mit einer 50-köpfigen Wirtschafts- und Wissenschaftsdelegation die Unternehmenszentrale von Huawei Technologies in Shenzhen besucht und sich dabei mit Huawei Senior Vice President Amy Lin getroffen.

Nach einem Rundgang über den Huawei-Campus in Shenzhen informierten sich der Minister und seine Delegation im Ausstellungszentrum über die neuesten Entwicklungen im Bereich der Breitbandtechnologien wie beispielsweise den neuen Mobilfunkstandard 5G. Danach erfolgte das bilaterale Treffen des Ministers mit Senior Vice President Amy Lin im VIP-Pavillon. Minister Tiefensee erklärte nach dem Treffen: „Der Besuch bei Huawei, einem führenden globalen Technologieunternehmen, war beeindruckend. Wir haben gute Gespräche zum Thema Breitbandtechnologien und der Digitalisierung unterschiedlicher Industrien geführt und uns über das Engagement von Huawei in Deutschland in diesem Bereich informiert.“

Huaweis Senior Vice President Amy Lin erklärte: „Wir freuen uns sehr über den Besuch des Thüringer Wirtschaftsministers Tiefensee in unserer Zentrale in Shenzhen und den produktiven Austausch zur Digitalisierung in Wirtschaft und Gesellschaft. Huawei Technologies unterstützt Thüringen gerne in allen Belangen der digitalen Transformation.

Die Delegation tauschte sich zudem mit Unternehmensvertretern über Lösungen der drei Huawei-Geschäftsbereiche Carrier Network, Enterprise und Consumer aus: Festnetz- und Mobilfunktechnologien, innovative IT- und Cloudlösungen für den Mittelstand sowie smarte Endgeräte wie beispielsweise Smartphones, Tablets und Wearables.

 

Einen Kommentar hinterlassen